paedML - IT Infrastruktur

Warum paedML?

Die pädagogische Musterlösung paedML Linux 7.0, die das Landesmedienzentrum in Baden-Württemberg (LMZ) den dortigen Schulen zur Verfügung stellt, wurde seit der Veröffentlichung im Sommer 2014 inzwischen an über 120 Schulen -allgemein bildenden Schulen und Berufsschulen - in Betrieb genommen. Dazu kommen vierzig Schulen, die sich derzeit in der Testphase befinden und 70 weitere Bildungseinrichtungen wollen noch bis Ende des Jahres auf sie umsteigen. Die paedML Linux 7.0 basiert auf Univention Corporate Server (UCS) sowie der IT-Schullösung UCS@school. Vervollständigt wird die Lösung durch die Firewall pfSense und das Client-Management-System opsi für die automatische Softwareverteilung für Microsoft Windows Clients.

Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg hat die Lösung mittlerweile 174 Mal an Schulen, Bildungsträger und IT-Dienstleister für den Bildungsbereich ausgeliefert. Jede der 120 Bildungseinrichtungen, in denen paedML Linux bereits im Praxiseinsatz läuft, ist mit zwei virtuellen UCS-Systemen ausgestattet, die auf einem physikalischen Server laufen. Das eine virtualisierte System besteht aus UCS mit paedML Linux, während die zweite virtualisierte UCS-Maschine ausschließlich für die Softwareverteilung via opsi auf den Microsoft Windows-Arbeitsplatzrechnern der Schüler und Lehrer zuständig ist. Für den IT-gestützten Unterricht stehen den Lehrern verschiedene Steuerungsfunktionen auf den Unterrichts-PCs zur Verfügung: Ein Klassenarbeitsmodul erlaubt die Einschränkung von Zugriffsrechten auf Prüfungsmaterialien, ein anderes Modul regelt die Verteilung von digitalen Arbeitsmaterialien auf den Schülerrechnern und Lehrer können sich Bildschirminhalte ihrer Schüler anzeigen lassen. Ein besonders für die Schuladministratoren wichtiges Feature ist der CSV-Import, der ein schnelles, automatisches Einpflegen von Nutzerkonten für Schüler und Lehrer erlaubt.

Die jüngste Version erlaubt die Integration von Windows 10 Education und verfügt über ein integriertes Client-Management-System (opsi), eine Firewall, Mechanismen zur Softwareverteilung, Importmöglichkeiten für Benutzerdaten aus der Schulverwaltung und eine Clientregistrierung. Diese Sicherheits-Features sowie das moderne Client-Management reduzieren den Betreuungsaufwand bedeutend und machen den Support kostengünstig. Die paedML Linux eignet sich für alle Schularten und wird besonders gerne in kleineren und mittleren Schulumgebungen eingesetzt.

https://www.lmz-bw.de/technische-unterstuetzung/netzwerkloesung/paedmlr-linux.html

Zentrales Benutzer- und Rechtemanagement

mit individuellen Zugriffsrechten für Schüler, Lehrer und Schuladministratoren

durch zentrales Management der Arbeitsstationen Unterricht flexibel und sicher gestalten

Datenverschlüsselung und Firewall

Dieses Feature wird in folgenden Produkten eingesetzt

Jetzt Gesprächstermin vereinbaren!